Freitag, 11. November 2016

Miss you (Rezension)



Titel: Miss you

Autorin: Kate Eberlen

Verlag: Diana


Seiten: 576


Preis: 14,99€ (als Broschur)


ISBN: 978-3453291836

zum Buch



Inhalt :

Ein Mann und eine Frau. Ein Paar, das den richtigen Zeitpunkt immer ganz knapp verpasst. Die Liebesgeschichte von Tess und Gus.
                                                          (übernommen vom Klappentext)
Tess und Gus sind füreinander bestimmt, und doch funkt ihnen das Leben immer wieder dazwischen  
                                                           (Zitat von Sophie Kinsella) 


Meine Meinung:

Zuerst einmal vielen Dank an das Bloggerportal (Randomhouse), das mir freundlicherweise diesen Roman als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
Ich habe mich sehr darauf gefreut, dieses Buch zu lesen und mir hat es wirklich sehr Freude bereitet, dies dann zu tun.
Ich bin wirklich gut in die Geschichte reingekommen und fand auch die Idee unglaublich toll und doch etwas anders, als ich erwartet hätte. Der Schreibstil war total angenehm zu lesen und auch die einzelnen Personen (sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere) fand ich sehr gut. Meine anfängliche Begeisterung hat sich nach etwa 1/3 des Buchs etwas gelegt, da ich zwischendurch leider fand, dass nicht sonderlich viel passiert ist, was mich dazu gebracht har, unbedingt weiterlesen zu wollen. Zudem ist mir, obwohl ich die einzelnen Geschichten von Tess und Gus wirklich interessant fand, das eigentliche Thema des Romans, die Liebesgeschichte zwischen den beiden, oft einfach zu kurz gekommen. So muss ich auch leider sagen, dass ich das letzte Aufeinandertreffen von der Idee her zwar schön fand, es mich aber doch ein bisschen an eine romantische Teenie-Situation erinnert hat. 
(evt Spoiler!)
 Zudem finde ich zwar, dass Tess und Gus wirklich gut zusammen passen, doch dieser "Liebe-auf-den-ersten-RICHTIGEN-Blick" scheint mir nach den vorherigen Aufeinandertreffen, bei denen die beiden sich (verständlicherweise) eigentlich gar nicht wahr genommen haben, etwas zu emotional und "übertrieben". 
(Spoiler Ende!)
Daneben kann ich anmerken, dass ich es sehr angenehm fand, relativ lange Kapitel zu haben, aber trotzdem war es immer, wenn ich in die Geschichte des jeweils anderen gewechselt habe, ein kleines Problem mich auf Grund der Zeitsprünge direkt zurecht zu finden, was aber wirklich nur eine Kleinigkeit ist, genau so, wie sich mir der Grund, der 5 Teile, in die das Buch unterteilt hat, bis jetzt nicht erschließen konnte.

Alles in allem war es aber, trotz einiger Kleinigkeiten, die mich gestört haben, ein sehr unterhaltsames Buch, ich habe es wirklich gerne gelesen und bin recht schnell durch die Seiten geflogen.
Deshalb bekommt dieser Roman 4/5 Sterne, für einen halben Punkt mehr hat es leider nicht ganz gereicht.  

Vielen Dank fürs Lesen meiner Rezension und bis zum nächsten Mal. 
(schreibt mir gerne, wie ihr das Buch fandet, falls ihr es schon gelesen habt)
Alles Liebe, eure Josi x



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen