Donnerstag, 14. Juni 2018

Fuck you, hope [Rezension]

Quelle: lovelybooks.de
Titel: Fuck you, hope
Autor: Daniela Hartig
Seiten: 452
Preis: 12,90€ (Paperback), 0,99€ (eBook)
Zweiter Band einer New Adult Reihe, deren Bände jedoch unabhängig voneinander gelesen werden können.

Inhalt (kopiert von amazon.de):

Die Ewigkeit kommt und geht und ich weine um alles, was wir verloren haben. Um jeden Herzschlag, der uns übermäßige Kraft gekostet hat. 
Die wahre Liebe übersteht alles. Aber kann sie auch alles verzeihen?

Floyd war so glücklich wie nie zuvor in seinem Leben. Storm war seine Traumfrau und er liebte sie – bedingungslos. Sie zeigte ihm, was wahre Liebe bedeutet. Alles war perfekt. Doch dann kam dieser eine Moment, der mit einem Schlag alles Glück zerstörte. Und mit dem keiner von beiden gerechnet hatte.Wohin mit all der Liebe, wenn etwas Schreckliches sie in Schutt und Asche legt? Können Herzen Schmerzen überstehen, ohne zu zerbrechen? Kannst du den Menschen vergessen, den du über alles liebst? Und was passiert, wenn man sich nach vielen Jahren plötzlich wieder gegenüber steht?



Meine Meinung:
Vielen Dank zunächst an die Autorin Daniela Hartig und an das Team von Mainwunder, durch die ich Fuck you, Hope schon vorab als Rezensionsexemplar lesen und für euch rezensieren durfte.
Beginnen wir mal mit dem Cover, das ich in dieser Rezension keinesfalls außen vor lassen kann, da ich mich sofort darin verliebt habe, auch wenn mich der Titel etwas abgeschreckt hat. Auf Rosa und Blumen stehe ich total und die Covergestaltung gefällt mir sehr gut. 
Was mir nach dem Cover, als ich dann mit dem Lesen angefangen habe, als erstes aufgefallen ist, ist der Schreibstil der Autorin, von dem ich ebenfalls nur schwärmen kann. Daniela Artig schreibt unglaublich bildlich mit vielen Vergleichen und Metaphern, die das Lesen sehr angenehm machen. Auch die Rückblicke zwischen den normalen Kapiteln haben mir sehr gut gefallen und dadurch hatte ich kein Problem der Geschichte zu folgen, obwohl ich den ersten Band, in dem die Geschichte rund um Floyd und Storm wohl beginnt, nicht kannte. Zwar war der Anfang dahingehend etwas verwirrend, aber das hat mich überhaupt nicht gestört und ich kann mir vorstellen, dass mich die Geschichte, wenn ich den ersten Band schon gelesen hätte, weniger hätte überraschen können. 
Womit ich im Gegensatz zu dem Schreibstil und der Geschichte an sich, deren Idee ich sehr gelungen fand und die sich durch kleine Aspekte von anderen Büchern aus dem Genre abgehoben hat, nicht komplett warm werden konnte, waren leider die Charaktere. Vielleicht hätte ich mehr Empathie mit ihnen empfinden können, wenn ich den ersten Band doch gelesen hätte, aber so konnte ich einige ihrer Handlungen und auch ihre Einstellung zu gewissen Themen nicht sehr nachvollziehen. Storm fand ich, obwohl es zu ihrer Rolle und zu ihrem Charakter gepasst hat, teils ein bisschen nervig und ich wusste auch nicht so recht, was ich von Floyd halten soll. Auch das Hin und Her zwischen den beiden wurde mir irgendwann ein bisschen zu anstrengend, aber für mich ist das in Romanen aus dem Genre nicht selten der Fall. Dafür mochte ich aber einige Nebencharaktere wie beispielsweise Billie oder Nisha gerne. Außerdem muss ich sagen, dass ich das Ende auch wirklich gelungen fand, weil es nochmal einen gewissen Knall gab, den die Geschichte, meiner Meinung nach, auch wirklich gebraucht hat. 
Alles in allem hat mir Fuck you, hope also wirklich gut gefallen und es wird nicht mein letztes Buch von der Autorin gewesen sein! 
Ich kann euch das Buch jedenfalls weiterempfehlen, wenn ihr auf Liebesgeschichten steht (Ich persönlich finde, dass es nicht ganz zu dem Genre 'New Adult', dem es, soweit ich es mitbekommen habe, zugeordnet wird, passt. Die Charaktere sind zwar ungefähr im "richtigen" Alter, für mich gehören zu New Adult aber auch eine bestimmte Umgebung und/oder  beispielsweise gewisse erotische Elemente dazu, die bei diesem Buch nicht wirklich vorhanden waren, was dem Ganzen aber gar keinen Abbruch getan hat) Außerdem kann ich euch empfehlen in den nächsten Tagen auf meiner Instagramseite sowie auf anderen Bookstagramseiten Ausschau nach dem Buch zu halten, da ein paar tolle Aktionen auf euch zukommen!

Alles Liebe und bis bald,
eure Josi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen